Skulpturengarten Neuland, Hamburg

Der Skulpturengarten der Bildhauerin Christin van Talis

- Kunst an besonderen Orten -

           

 

 

Das Drachentor

 

LISA (Lokale Individuelle Sicherheits-Amazone)

 

Regensäule IMBRICUS

 

Europäischer und Asiatischer Kopf vertäut

NEWS

 

Literatur & Skulptur

 

 

 

 

 

 

Lesung der Hamburger Autorenvereinigung im Skulpturengarten Neuland.

Um auch die Menschen zu erreichen, die sich nicht zu moderner Kunst hingezogen fühlen, werden Skulpturen nicht in einem Museum, sondern in einem "Wilden Garten" präsentiert. Die Begegnung mit zeitgenössischen Kunstwerken im Dialog mit der Natur ermöglicht vielen Besuchern eine neue Perspektive. Bei "Literatur & Skulptur" wird dieser Dialog erweitert. Ein Kunstwerk beginnt zu sprechen mit der Sprache eines Schriftstellers. Literatur und Skulptur wagen Grenzüberschreitungen, schieben eigene Interpretationen dazwischen. Hören und sehen - die Freiheit der Annäherung.

Es lesen:

Prof. Dr. Jörgen Bracker, Dr. Reimer Eilers, Dr. Lutz Floerke, Heike Hartmann-Heesch, Gino Leineweber, Vera Rosenbusch, Heidrun Schaller, Maren Schönfeld, Christin van Talis, Dipl.-Soz. Holger Waernecke und

Dipl.-Psych. Jochen Waibel.

 

Sabine Witt, Vorstand der Hamburger Autorenvereinigung und Christin van Talis

heißen

HERZLICH WILLKOMMEN!

 

Ohne Frauen - keinen Frieden

Gezeigt wird auch an diesem Tage die Wanderausstellung FriedensFrauen Weltweit.

 

www.1000peacewomen.org

1000 Gesichter des Friedens.

Diese facettenreiche Ausstellung vermittelt die Bedeutung der Friedensarbeit von Frauen. Sie macht den Begriff Frieden auf einer sehr persönlichen und konkreten Ebene zugänglich. Sie ist als Wanderausstellung konzipiert und wurde 2005 mit überwältigendem Erfolg erstmals in Zürich (Schweiz) gezeigt. Seither reist sie um die Welt und wird von den Besuchenden immer wieder sehr positiv aufgenommen. Sie vermittelt eindrücklich, dass eine Vielzahl der 1000 FriedensFrauen täglich an nachhaltigen und friedlichen Zukunftsperspektiven arbeitet.

Von Christin van Talis gibt es das Denkmal "PeaceWomen" im Böhmepark Soltau, dass an die Ermordung der russischen Friedensfrau Anna Politkovskaja erinnern soll.

 

Denkmal "PeaceWomen"

 

 

Impressionen

 

Supergirl Das Abendmahl Zeit'zeugin Moai AlwinE / Die Froschhüterin

 

 

 


Der Skulpturengarten der Bildhauerin Christin van Talis im Hamburger Neuland

Eröffnung

4. September 2016

 

     

 Kunst an besonderen Orten: Skulpturengarten Neuland.

Eine Besonderheit unter den Hamburger Kunsträumen: der Skulpturengarten mit Bildhauer-Schuppen in den sogenannten wilden Gärten im Neuland von Hamburg.

Hier, in unmittelbarer Nähe der Elbe, werden Gemüse, Kräuter und Skulpturen angebaut, die Gartenzwerge vertrieben und der Aufstand gegen die Lebensmittelindustrie geprobt.

Hier ticken die Uhren anders. Hier rauscht die Zeit in der Ferne mit der S-Bahn davon und die Elbe hinterm Deich spielt mit den Gezeiten.

Wolken und klares Licht verleihen den Naturkunstwerken, Skulpturen und Objekten das Majestätische.

 

Neuland klingt nicht nur nach Weite, Freiheit und offene Himmel,

wo Neuland ist, ist noch alles möglich.

 

Hier gibt es mehr Tiere als Menschen (1700 Einwohner), also der ideale Ort, um als Künstlerin im Einklang mit der Natur zu arbeiten.


Bildhauer-Schuppen im Hamburger Neuland

Impressionen

  

 Christin: "Jeder Gärtner ist ein Künstler, der die Stadt als Lebensraum verändert."

 

     

 

 

 

 

Christin van Talis

(alias Christine Geweke)

 

  

Form gegen Farbe für eine Kultur des Friedens

       

 

Kunst als Avantgarde des Friedens

Unzufriedenheit heißt Zukunft; sich auflehnen

gegen Ungerechtigkeit

im kosmopolitischen Kunstsinne.

 

 

 

 

Top  |  vantalis@gmx.de
Besucher